11. Spieltag

Knappe Niederlage im Derby – Tolle erste Saison soll in Bork ihren Abschluss finden

TuWa Bockum-Hövel – Hammer SC II 3:5

Es war ein enges und spannendes Derby vor einer tollen Kulisse, doch nach einem zweistündigen Kampf mussten die TuWaner ihre Aufstiegshoffnungen ad acta legen. Gegen Tabellenführer Hammer SC unterlagen die Gastgeber mit 3:5, wobei gleich drei Dreisatzmatches knapp zugunsten des HSC ausfielen. Ebenso eng wie im Spiel war das Satzverhältnis (9:11), nach Punkten lagen die Bockum-Höveler in dieser verrückten Begegnung sogar vorne (358:354).


Wieder einmal lief es zu Beginn der Partie nicht rund für die Hausherren, die nach den Doppeln erneut einem Rückstand hinterherjagen mussten. Henning Poelk/Fabian Karwinkel fanden gegen die eingespielte Kombination Thorsten Wintergalen/Jörg Haering zu spät ins Match (6:21, 19:21), wogegen sich Max Hammerl/Philipp Schnickmann ein Duell auf Augenhöhe mit Niklas de Rooy/Otmar Henning lieferten (12:21, 21:19, 18:21). Auch im Damendoppel von Mandy Pfab/Marlena Stock gegen Eva Kaplanek/Diana Mika war in zwei engen Durchgängen mehr möglich (17:21, 19:21).

Im Anschluss sah es so aus, als sollten die TuWaner wieder eine furiose Aufholjagd starten können. Karsten Steenbrede setzte sich sicher mit 21:10, 21:8 gegen Thorsten Wintergalen durch und in den weiteren Herreneinzeln sah es nach anfänglichen Schwierigkeiten nach einer Wende aus. Henning Poelk musste sich gegen Niklas de Rooy jedoch ebenso im Entscheidungssatz geschlagen geben (17:21, 21:10, 15:21) wie Daniel Paulick gegen Otmar Henning (11:21, 22:20, 16:21). Teamchefin Mandy Pfab spielte gegen Eva Kaplanek ihre Stärken aus (21:12, 21:18) und blieb im neunten Spiel in Serie ohne Niederlage. Für den dritten Zähler sorgten im Mixed Marlena Stock/Karsten Steenbrede, die wie im Hinspiel gegen Diana Mika/Jörg Haering das Spiel nach verlorenem erstem Durchgang souverän im Entscheidungssatz gewannen (18:21, 21:19, 21:7).

„Vielen Dank für euren Einsatz und Danke an jeden, der uns unterstützt hat diese Saison. Für das letzte Spiel holen wir nochmal alles raus“, gibt Abteilungsleiterin Mandy Pfab die Marschroute für das Saisonfinale aus. Am Samstag, dem 16. März, reisen die TuWaner zur SG Bergkamen/Bork IV. Spielbeginn ist um 18 Uhr in der Schul-Sporthalle, Waltroper Straße 19, in 59379 Selm-Bork.

Text: K. Steenbrede // Stand : 23.02.2019

Drucken

Geschäftsstellen Adresse

Bild des Tages

Erlebniscamp

200609 i feriencamp

Erlebniscamp des TuWa in den Sommerferien 2020 für Kinder & Jugendliche von 6-13 Jahre.

Event - Kalender

Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Partner & Verbände

Logo Kinderfreundlicher Sportverein
Logo BehindertenSport und Reheaverband
Logo Kinderturnclub
Logo Bundesverband für Selbstverteidigung
Logo Schwimmverband
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen