Bericht zum Sportel Sonntag am 13.01.2019

Bild vom Sporteln am 13.01.2019

Ein frohes neues Jahr,
wünschen wir allen, die diesen Bericht vom heutigen Sportel Sonntag lesen. Es war der erste Sportel Sonntag im Jahr 2019, eine lange Pause lag hinter uns und die Schule hatte bereits seit einer Woche wieder begonnen. Wir stellten uns die Frage heute Morgen, haben wir genug Werbung gemacht, dass heute das Sporteln wieder startet?

Aber ihr seid spitze, auch ohne großartige Werbung ward ihr heute Morgen um 10:00 Uhr schon an der Sporthalle. Das Wetter lud heute gerade dazu ein, sich in der Sporthalle zu betätigen. – Ein kleiner Hinweis – Solltet ihr vor 10:00 Uhr an der Sporthalle sein und das Wetter ist so wie heute, zögert bitte nicht, einfach zu klingeln, ihr müsst nicht draußen im kalten Wagen oder vor der Tür stehen. Kommt einfach schon einmal rein, im Regelfall sind wir auch schon fertig und nur noch in der Teamsitzung. Bild vom Sporteln am 13.01.2019Wir waren erstaunt, wie viel neue Sportel Teilnehmer heute dabei waren, wir hörten oft, nein, wir sind zum ersten Mal da! Das freut uns umso mehr, das auch neue Teilnehmer unsere Sporthalle besuchen. Gerne erklären wir immer wieder, wie es sich verhält, wo die Umkleiden sind und wie der Ablauf ist.

Wenn Fragen sind, einfach die Leute in „Grün“ fragen. Jeder ist gerne behilflich, zögert bitte nicht, es gibt keine Frage, die es nicht wert wäre, gefragt zu werden. Die Sporthalle füllte sich heute ganz schön schnell und die Teilnehmer Zahlen waren heute recht groß, was dann auch Auswirkungen auf die Sportgeräte in der Sporthalle hatte. Leider kam es heute zu „kleinen“ Wartezeiten an den Geräten, aber wir denken, es ist besser keine genauen Zählungen zu machen und zu sagen, bei Anzahl „X“, tut uns leid, die Halle ist voll, sie müssen wieder nach Hause fahren.

Um genau dieses zu vermeiden, ist der TuWa mit VIELEN Helfern in der Sporthalle vor Ort und hat auch einige Leute bei der Verpflegung.

Bild vom Sporteln am 13.01.2019

Wir hoffen, die Wartezeiten hielten sich in Grenzen. Allerdings fragten uns einige, wo soll man den Parken? Ich hatte bereits vor einigen Berichten auf die Ausweichmöglichkeiten hingewiesen. Es sind reichlich Parkplätze an der Sorauer Straße vorhanden, das ist um die Ecke und die Laufzeit von dort ist deutlich kürzer, als von der Hammer Straße aus. Also wenn ihr mal keinen Parkplatz bekommt, versucht es doch einfach mal dort.

Ein Hinweis, Werbung in eigener Sache, der TuWa startet im Juli in den Sommerferien mit seinem Erlebniscamp – den älteren auch bekannt unter dem Begriff – der Ferienfreizeit. Teilnehmen können alle von 8 – 12 Jahre, die wichtigsten Daten dazu findet ihr auch auf unserer Webseite. Wenn ihr Kind also in diesem Alter ist, Sie unter Umständen in den Sommerferien 6 Wochen überbrücken müssen, aber nur begrenzt Urlaubstage zur Verfügung haben. Vielleicht ist diese Freizeit ja eine Idee? Wir garantieren, dass Ihre Kinder hervorragend betreut werden und in Hachen im Sauerland viel, viel Spaß haben werden. Also, schnell anmelden!

 Das nächste Sporteln ist  am 20.01.2019.

Wir freuen uns auf euch, das Orga Team.

 

Drucken

Geschäftsstellen Adresse

Bild des Tages

Erlebniscamp

200609 i feriencamp

Erlebniscamp des TuWa in den Sommerferien 2020 für Kinder & Jugendliche von 6-13 Jahre.

Event - Kalender

Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Partner & Verbände

Logo Kinderfreundlicher Sportverein
Logo BehindertenSport und Reheaverband
Logo Kinderturnclub
Logo Bundesverband für Selbstverteidigung
Logo Schwimmverband
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen